Logo der Oö. Umweltanwaltschaft
   www.ooe-umweltanwaltschaft.at

Energie / Infrastruktur / Raumordnung

Windpark Kobernaußerwald Quelle: EWS Consulting GmbH

Mittwoch, 22. Mai 2024

Vorverfahren Windpark Kobernaußerwald - Stellungnahme der Oö. Umweltanwaltschaft

Die Österreichische Bundesforste AG, Energie AG Oberösterreich und EWS Consulting GmbH beabsichtigen die Erweiterung des Windparks Kobernaußerwald. Im vorgelegten Entwurf zur UVP sieht die Oö. Umweltanwaltschaft erheblichen Ergänzungsbedarf.

Stellungnahme anzeigen (1,06 MB)

noe_sekrop_wind Quelle: Umweltbericht NÖ SekRop Wind

Donnerstag, 16. Mai 2024

Stellungnahme zum Sektoralen Raumordnungsprogramm Windkraft in Niederösterreich (NÖ SekRop Wind)

Das Land Niederösterreich beabsichtigt, das Sektorale Raumordnungsprogramm für die Windenergienutzung zu novellieren. Die Oö. Umweltanwaltschaft hat zu zwei kritischen Windkraftzonen im Weinsberger Wald (Waldviertel) eine Stellungnahme abgegeben.

Stellungnahme anzeigen (1,85 MB)

Windkraftanlagen_Lichtenau_2024 Quelle: IG FLIM

Dienstag, 7. Mai 2024

PRESSEKONFERENZ "Windkraft im Mühlviertel" am 7. Mai 2024

Abseits des Klimaschutzes sollen auch andere Aspekte rund um die Windkraftnutzung im Mühlviertel zur Sprache kommen

Presseinformation anzeigen (2,21 MB)

Geplanter Umwidmungsbereich in Grünau Quelle: DORIS, Land Oö.

Freitag, 22. März 2024

Flächenwidmungsverfahren in Grünau im Almtal

Die Ö-Bauland und Projektentwicklungs GmbH (ÖBP) hat die Umwidmung von Grünland in Bauland (27 Bauparzellen für Doppelhausbebauungen samt Erschließungsstraßen) im Bereich „Bauernstraße“ beantragt.

Sensibilitätszone - Topo Map Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft

Donnerstag, 21. März 2024

Informace Ombudsman pro životní prostředí Horní Rakousko

INFORMACE - RED III Citlivá zóna vĕtrné energie Region „Třeboňsko - Novohradské hory - Freiwald - Weinsberger Wald“

Dokument anzeigen (1,41 MB)

RED III - Sensibilitätszone Windkraft Quelle: DORIS Land

Donnerstag, 29. Februar 2024

Pressekonferenz "Windkraft"

Die Oö. Umweltanwaltschaft präsentiert die RED III - Sensibilitätszone Windkraft "Naturregion Freiwald - Weinsberger Wald"

EWS Sonnenfeld in der Gemeinde St. Veit im Innkreis Quelle: Projekt oekostrom AG

Sonntag, 17. Dezember 2023

Photovoltaik – Freiflächenanlagen

Und wieder einmal setzt sich die Oö. Umweltanwaltschaft mit diesem Thema auseinander, doch dieses Mal im (vorweihnachtlichen) positiven Sinne.

Das Interesse an der Errichtung von Freiflächenanlagen ist in Oberösterreich nach wie vor sehr groß, was die Anzahl der Anfragen bis hin zu den eingelangten Anträgen zur Änderung der Flächenwidmungspläne der Gemeinden bezeugt. Das ist für die Energiezukunft (Ober-)Österreichs auch gut und wichtig.

Die Oö. Umweltanwaltschaft hat sich mit dem Schreiben Leitlinien für eine erfolgreiche Umsetzung von Photovoltaik-Freiflächen Anlagen (PV-FFA) an alle Gemeinden Oberösterreichs gewandt, um einen geordneten behördlichen Ablauf sicherzustellen.

Weiterlesen...

Hochspannungsleitungen im Abendhimmel Quelle: AdobeStock #191758150

Sonntag, 17. Dezember 2023

RED III ist in Kraft, Renewable Energy Directive

Mit 20.11.2023 ist die Erneuerbare-Energie-Richtline der EU in Kraft getreten. Für die Mitgliedsstaaten (MS) bedeutet das eine Umsetzung der festgelegten Bestimmungen grundsätzlich bis 21.05.2025. Die inhaltlichen Zielsetzungen sollen primär den Ausbau und Einsatz erneuerbarer Energien vorantreiben, haben aber auch Relevanz für die Bereiche Verkehr, Industrie, Gebäude und Wärme/Kälte sowie die Land- und Forstwirtschaft.

Weiterlesen...

Die bestehende Zweier-Sesselliftanlage auf das Frauenkar soll durch eine Kabinen-Einseilumlaufbahn ersetzt und die gesamte Anlage inklusive der Lage der Lifttrasse "optimiert" werden. Quelle: ©Team Foto Kerschi.at/Rauscher

Sonntag, 17. Dezember 2023

Der neue Frauenkarlift auf der Wurzeralm – Was schützt der Naturschutz noch und warum öffentlich geförderte Projekte Naturzerstörung nicht befeuern dürfen

Dem Ausbau des Frauenkarliftes auf der Wurzeralm hat nicht nur die Natur-Schutz-Behörde(!) des Landes, sondern jüngst auch das Landesverwaltungsgericht Oö. nach einem mehr als einjährigen In-sich-Gehen grünes Licht gegeben. Der Umweltanwalt sei enttäuscht – so manche Medien – aber die Entscheidung wäre richtig. Die Kategorien wie „Enttäuschung“ treffen hier nicht den Kern, auch wenn diese Medien gerne Emotionen bedienen.

Weiterlesen...

Gleisarbeiten Quelle: ÖBB Motive - © ÖBB/Chris Zenz

Sonntag, 17. Dezember 2023

ÖBB - Zweigleisiger Ausbau und Trassenverschwenkung der Pyhrnbahn

 Am 23. und 24. Oktober 2023 fand im Zuge der Umweltverträglichkeitsprüfung für das Vorhaben „Zweigleisiger Ausbau und Trassenverschwenkung der Pyhrnbahn im Abschnitt Hinterstoder – Pießling Vorderstoder, ÖBB-Strecke 204.01 Linz Hbf. -Selzthal, km 67,418 – km 76,530“ eine mündliche Verhandlung im Kulturhaus Römerfeld in Windischgarsten statt.

Weiterlesen...

Blick über die Landschaft Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft

Sonntag, 17. Dezember 2023

Umstrittenes Hotelprojekt "Alprima" im oberen Mühlviertel

In der Causa rund um das umstrittene Apartmentprojekt „Alprima“ in der Marktgemeinde Ulrichsberg im Bezirk Rohrbach hat der Oö. Umweltanwalt gemäß der Bestimmungen des UVP-G 2000 den Antrag auf Einzelfallprüfung gestellt. Geplant sind 4 Häuser zu je 3 Stockwerken samt ausgebauter Dachgeschoße mit insgesamt 75 Wohneinheiten für 341 Gäste; der Flächenverbrauch wird mit 12.509 m2 beziffert. Bereits im Vorfeld des Flächenwidmungsverfahrens gingen die Wogen hoch – die Bevölkerung von Seitelschlag, wo die Apartments auf Flächen des dort befindlichen „Golfparks Böhmerwald“ errichtet werden sollen, sprach sich klar gegen eine derart große Anlage aus.

Weiterlesen...

Blumenwiese vor einem Firmengebäude Quelle: Mag. Edith Kals

Dienstag, 24. Oktober 2023

Biodiversität im Betrieb - die Tagung zum Nachlesen...

Foliendach, Asphaltflächen, Rasensickermulde und zwei Säulenbäumchen im Eingangsbereich: diese Form der Gestaltung von Betrieben gehört der Vergangenheit an. Die "Biodiversität im Betrieb" zeigte auf, wie zeitgemäße Gestaltung von Betrieben aussieht.

Hochspannungsleitung Quelle: Linz Strom Netz GmbH

Dienstag, 19. September 2023

Stellungnahme der Oö. Umweltanwaltschaft zum NIP (Integrierter österreichischer Netzinfrastrukturplan)

Der vorliegende „NIP“ beschäftigt sich mit den erforderlichen Infrastruktureinrichtungen zum Energie-Transport. Allerdings fehlen aus unserer Sicht u.a. die Themenbereiche HGÜ-Infrastruktur sowie die notwendigen Oberleitungen an höherrangigen Straßen...

Stellungnahme anzeigen (98,78 KB)

Wölkchen am blauen Himmel... Quelle: ©M.AKA ©lovelyday12 - stock.adobe.com

Dienstag, 5. September 2023

Integrierter nationaler Energie- und Klimaplan für Österreich (Periode 2021-2030)

Die Oö. Umweltanwaltschaft hat Stellung zum Entwurf des Nationalen Energie- und Klimaplans genommen: ein „Weiter-wie-Bisher“ stellt keine Option dar, wenn Österreich einen fairen und gerechten Beitrag zum Erreichen des Pariser Klimaziels leisten will.

Stellungnahme anzeigen (793,33 KB)

Gemeinsame Stellungnahme der österreichischen Umweltanwaltschaften zum Untersuchungsrahmen der Strategischen Umweltprüfung betreffend integrierter österreichischer Netzinfrastrukturplan Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft

Freitag, 21. Juli 2023

Integrierter österreichischer Netzinfrastrukturplan

Eingangs wird nochmals in Erinnerung gerufen, dass das BMK (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie) einen integrierten österreichischen Netzinfrastrukturplan, kurz NIP, gemäß § 94 Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) zu erstellen hat. Im Zuge der Erstellung des NIP wird eine Strategische Umweltprüfung (SUP) durchgeführt. Mittels SUP wird geprüft, ob und gegebenenfalls inwieweit sich die geplanten Maßnahmen des NIP voraussichtlich erheblich positiv oder negativ auf einen oder mehrere Umweltbereiche auswirken.

Weiterlesen...

Steinernes Paragraphensymbol auf einer grünen Wiese - 3D Illustration Quelle: ©jro-grafik - stock.adobe.com

Freitag, 21. Juli 2023

Stellungnahme der OÖ. Umweltanwaltschaft zur Novelle des Oö. Straßengesetzes

Aus Sicht der Oö. Umweltanwaltschaft sind die wesentlichen Inhalte der Novelle 2023 der Wegfall der Erforderlichkeit einer Trassenverordnung für Straßen mit geringfügiger Verkehrsbedeutung, aber auch  die Bewilligungsfreistellung für Straßen mit geringfügiger Verkehrsbedeutung. Zudem werden „Radhauptrouten“ neu in das Gesetz aufgenommen.

Weiterlesen...

Windkraftanlage und Holzstoss Quelle: Hans Kosina, Land

Freitag, 21. Juli 2023

Windkraft in Oberösterreich – Möglichkeiten und Grenzen

Die Oö. Umweltanwaltschaft hat BirdLife mit der Studie „Das Konfliktpotenzial zwischen Windkraftnutzung und Vogelschutz in Oberösterreich 2023“ beauftragt und die Ergebnisse im Rahmen einer Pressekonferenz am 26.06.2023 vorgestellt. Gleichzeitig hat die Umweltanwaltschaft aus Sicht des Natur- und Menschenschutzes die Möglichkeiten der Windkraftnutzung fachlich abgesteckt.

Weiterlesen...

Windkraftanlage und Holzstoss Quelle: Hans Kosina, Land

Sonntag, 25. Juni 2023

PRESSEKONFERENZ am 26.6.2023: „Windkraftnutzung in Oberösterreich – Möglichkeiten und Grenzen“

BirdLife Österreich zeigt in seiner neuesten Studie das Konfliktpotenzial zwischen Windkraftnutzung und Vogelschutz für unser Bundesland auf. Die Basis dafür stellen die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse sowie 1,5 Mio. gesammelte Vogeldaten dar.

Steinernes Paragraphensymbol auf einer grünen Wiese - 3D Illustration Quelle: ©jro-grafik - stock.adobe.com

Dienstag, 23. Mai 2023

Europaschutzgebiet: „Heißländen und Auwälder an der Traun“

Das Gebiet umfasst eine Fläche von mehr als 123 ha - aufgeteilt auf vier Teilbereiche. Diese Heißländen befinden sich heute in einem Verbuschungs- und Verwaldungsprozess; die sie umgebenden Auwälder bestehen aus Hart- und Weichholzauen.

Stellungnahme anzeigen (971,33 KB)

Mähgut entlang der Straße Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft

Dienstag, 18. April 2023

Begutachtungsverfahren: Oö. Straßengesetz-Novelle 2023

Wesentliche Inhalte der Novelle sind der Wegfall der Erforderlichkeit einer Trassenverordnung für Straßen mit geringfügiger Verkehrsbedeutung, die Bewilligungsfreistellung für Straßen mit geringfügiger Verkehrsbedeutung sowie neue „Radhauptrouten“.

Stellungnahme anzeigen (396,34 KB)

PV-Paneel Quelle: Land Oö. / Werner Dedl

Dienstag, 21. Februar 2023

Leitlinien für eine erfolgreiche Umsetzung von Photovoltaik-Freiflächen Anlagen (PV-FFA) für Gemeinden, Ortsplaner und Planungsbüros

Die Energiekrise hat das Interesse an erneuerbarer Energie enorm steigen lassen. Besonders PV-FFA haben ein hohes Ausbaupotential und werden einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Energiewende leisten (müssen).

PV-Freiflächenanlage Quelle: Mostviertel Energie GmbH.

Dienstag, 21. Februar 2023

Passen PV-Freiflächenanlagen in unsere Landschaft?

Im Rahmen der Veranstaltung „Photovoltaik auf Freiflächen optimieren“ des LFI der Oö. Landwirtschaftskammer hat sich die Oö. Umweltanwaltschaft mit dem Thema „Photovoltaik und Landschaft – im Spannungsfeld der Interessen“ auseinandergesetzt.

Vortragsunterlagen anzeigen (2,74 MB)

Paragraph Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft; Johanna Schmöller

Dienstag, 12. Juli 2022

Erneuerbaren-Wärme-Gesetz EWG

Die österreichische Bundesregierung hat einen Entwurf mit dem Titel Bundesgesetz zum Ausstieg aus der fossil betriebenen Wärmebereitstellung (Erneuerbare-Wärme-Gesetz – EWG) zur Begutachtung vorgelegt.

Stellungnahme anzeigen (669,7 KB)

Kaminabluft Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft

Dienstag, 12. Juli 2022

Österreichs Weg nach Paris in 20 Jahren ...

lautete der Titel des Vortrages im Rahmen der Veranstaltung Lectures for Future.

Vortragsunterlagen anzeigen (2,22 MB)

Gewässerabschnitt der Unteren Salzach Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft

Dienstag, 5. Juli 2022

Sanierung der "Unteren Salzach"

Nach mehrjähriger Planung soll nun die Sanierung der Unteren Salzach fortgeführt werden.

Lageplan der Abwasserbeseitigungsanlage Quelle: Projekt Thürriedl & Mayr ZT GmbH

Freitag, 28. Jänner 2022

Errichtung einer Abwasserbeseitigungsanlage in einem Wildtierkorridor

Die Stadtgemeinde Freistadt beantragt im Zusammenhang mit der Erschließung des INKOBA-Gebiets Freistadt Süd die naturschutzrechtliche Bewilligung für die Errichtung und den Betrieb einer Abwasserbeseitigungsanlage samt Rückhaltebecken im Wildtierkorridor.

Stellungnahme anzeigen (68,69 KB)

S10 - Bereich Rainbach Quelle: Asfinag

Freitag, 28. Jänner 2022

S10 - Mühlviertler Schnellstraße zwischen Freistadt Nord und Rainbach Nord

Aufgrund der Anträge der ASFINAG, des Landes Oö. und der Marktgemeinde Rainbach hat die Oö. Landesregierung das teilkonzentrierte Genehmigungsverfahren gemäß § 24 Abs. 3 UVP-G 2000 durchzuführen. Geplanter Baubeginn: 2023.

Wandern auf der Gjaidalm Quelle: www.obertraun.net

Donnerstag, 16. September 2021

Schleppliftanlage auf der Gjaidalm: erfolgreiche Beschwerde der Oö. Umweltanwaltschaft an das Landesverwaltungsgericht Oberösterreich

Im Bereich der Schutzhütte Gjaidalm - inmitten des Europaschutzgebietes Dachstein - soll ein Schlepplift errichtet werden: massive Eingriffe in die Schutzgüter Naturhaushalt und vor allem in das Landschaftsbild sind zu erwarten.

Zonierungsplan Quelle: Doris / Land Oö.

Dienstag, 14. September 2021

Vision Lebensraum Mauthauen-Ost: Perspektiven für eine integrierte Landschaftsentwicklung

Die Errichtung der neuen Donaubrücke Mauthausen verspricht umfassende Entlastungen/Verbesserungen für das Mauthausener Kerngebiet. Zusätzlich zur neuen Donaubrücke soll die neue Umfahrungsstraße die B123 entlasten und die Anbindung zur L1412 ermöglichen.

Ausschnitt aus dem Fkächenwidmungsplan Quelle: DORIS; Land Oö.

Freitag, 19. Februar 2021

Änderung des Flächenwidmungsplanes in der Marktgemeinde Pettenbach

In ihrer Stellungnahme spricht sich die Oö. Umweltanwaltschaft eindeutig gegen die Ausweisung als Sondergebiet des Baulandes - Betonmisch- und Recyclinganlage aus.

Stellungnahme anzeigen (316,12 KB)

Planauschnitt Reichersberg Quelle: DORIS, Land Oö.

Freitag, 15. Jänner 2021

Änderung des Flächenwidmungsplanes Nr. 3/2006 in der Marktgemeinde Reichersberg - Stellungnahme der Oö. Umweltanwaltschaft

Die Marktgemeinde Reichersberg beabsichtigt, rund 32 ha Grünland, Land- u. Forstwirtschaft, Ödland bzw. Sondergebiet des Baulandes in Bauland Betriebsbaugebiet umzuwidmen.

Steinernes Paragraphensymbol auf einer grünen Wiese - 3D Illustration Quelle: ©jro-grafik - stock.adobe.com

Dienstag, 27. Oktober 2020

Gemeinsame Stellungnahme der österreichischen Umweltanwaltschaften zum Begutachtungsentwurf des Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes - EAG

Der vorliegende Entwurf ist ein taugliches Instrumentarium, den Ausbau der erneuerbaren Energien voranzutreiben; nicht nachvollziehbar und verfassungsrechtlich sowie EU-rechtlich bedenklich ist die sachlich nicht gerechtfertigte Bevorzugung der Windkraft.

Stellungnahme anzeigen (959 KB)

Flächenwidmungsvorhaben in Neukirchen an der Enknach Quelle: ÖEK/Neukirchen a.d.E.

Freitag, 2. Oktober 2020

Flächenwidmungsverfahren „Erweiterung des Industrieparks Braunau am Inn – Neukirchen an der Enknach"

Der bestehende, gemeindeübergreifende Industriepark umfasst bereits eine gewidmete Fläche von rund 180 ha, wovon aktuell 118 ha bebaut sind. Nun sollen in Richtung Osten weitere 50 ha dazukommen.

Stellungnahme anzeigen (803 KB)

projektierte Schigebietserweiterung Höss-Vorderstoder Quelle: OÖ. Nachrichten

Montag, 5. Oktober 2020

Flächenwidmung "Schiverbindung Höss - Vorderstoder"

Mittels dreier Seilbahnen, eines Hilfsliftes sowie zweier Beschneiungsteiche und etwa 10,5 neuer Pistenkilometer - denen eine Waldrodung von etwa 50 ha(!) vorausgeht - soll dieses „Tourismus-Ziel“ erreicht werden.

Stellungnahme anzeigen (743,44 KB)

Photovoltaikanlage Quelle: Ernst Grilnberger, Land Oö.

Dienstag, 7. Juli 2020

Sonderausweisung für Photovoltaikanlagen

Die Marktgemeinde Vorderweißenbach beabsichtigt eine Änderung des Flächenwidmungsplans von der derzeitigen Widmung „Grünland – für die Land- und Forstwirtschaft bestimmte Fläche, Ödland“ in „Grünland – Sonderausweisung für Photovoltaikanlagen“.

Stellungnahme anzeigen (855,93 KB)

Mit dem Biber leben Quelle: Leopold Kanzler

Donnerstag, 2. Juli 2020

Regionales Bibermanagement

Mit Vorlage des Berichts Kurzfassung für Entscheidungsträger erfahren Sie, was Regionales Bibermanagement dem Land Oö. kosten würde. Im Sinne von „Mit-dem-Biber-Leben“ schließt die Oö. Umweltanwaltschaft dieses wunderbare Projekt ab.

Steinernes Paragraphensymbol vor wolkigem Himmel - 3D Illustration Quelle: ©jro-grafik - stock.adobe.com

Freitag, 24. April 2020

Oö. Raumordnungsgesetz-Novelle 2020: Stellungnahme zum Begutachtungsentwurf

Raumordnung im Sinne des Oö. ROG 1994 bedeutet, den Gesamtraum und seine Teilräume vorausschauend planmäßig zu gestalten und die bestmögliche Nutzung und Sicherung des Lebensraumes im Interesse des Gemeinwohles zu gewährleisten.

Landkarte von Oberösterreich (Ausschnitt) Quelle: DORIS; Land Oö.

Freitag, 14. Februar 2020

Entwurf des Oö. Landesentwicklungsprogramms „Upper Region 2030“

Der vorliegende Entwurf ist ein Versuch, die grundlegenden Entwicklungsfragen für Oö. bis 2030 zu artikulieren und 5 grundlegende Leitstrategien mit Zielen und Maßnahmenbündeln vorzuschlagen, denen jedoch abschnittweise ausreichende Konkretheit fehlt.

Stellungnahme anzeigen (71,52 KB)

Abweichung der jährlichen Temperatur (°C) Quelle: www.zamg.ac.at

Freitag, 29. November 2019

Öffentliche Begutachtung zum integrierten nationalen Energie- und Klimaplan (NEKP) nach EU-Governance-Verordnung

Das Pariser Klimaschutzabkommen sieht vor, dass die globale Erwärmung auf deutlich unter 2°C zu beschränken ist. Die Oö. Umweltanwaltschaft nimmt zum übersendeten Konsultationsentwurf für Österreich Stellung.

Stellungnahme anzeigen (1,34 MB)

Gjaidalm; Foto: Ing. Thomas Waidhofer Quelle: Ing. Thomas Waidhofer, Oö. Umweltanwaltschaft

Dienstag, 22. Oktober 2019

Wintersportanlage Gjaidalm: Schlepplift und Piste

Die Dachstein Tourismus AG beabsichtigt auf Teilflächen der Grundstücke 471/1 und 472/10 (beide KG Obertraun) eine Schleppliftanlage mit Schipiste zu errichten. Die im Eigentum der Österr. Bundesforste befindlichen Grundstücke sind als Grünland gewidmet.

Wolf Quelle: Josef Limberger, Oö. Naturschutzbund

Dienstag, 3. September 2019

Die wilden Tiere...

In der Vergangenheit waren sie bei uns heimisch: Wildtiere wie Wölfe und Bären. Wir Menschen rotteten sie aus, doch nun schleichen sich einige Arten wieder ein – jedoch nicht alle sind willkommen: die Angst geht um.

Skizze des Projektes Quelle: Vorprojekt 2017, Auswahlvariante B, ASFINAG, Land

Freitag, 7. Juni 2019

B139 Kremstalstraße - Baulos Umfahrung Haid

Die Oö. Umweltanwaltschaft hält am politisch mehrfach bestätigten „Maßnahmenpaket Haid“ - wie der Konzentrierung der Ausgleichsmaßnahmen des zu sichernden Sipbach-Korridors im Westen und der Diagonalsperre auf der B139 (alt) - fest.

Lesen Sie mehr (498,14 KB)

Betriebsgelände Firma Bernegger Quelle: Firma Bernegger

Dienstag, 21. Mai 2019

Erweiterung des Rohstoffparks in Enns: Genehmigungsverfahren nach dem UVP-G 2000

Die Firma Bernegger betreibt im Industriegebiet Ennshafen seit 2004 Anlagen zur Behandlung von Abfällen aus Gewerbe, von Privaten und Bauvorhaben der öffentlichen Hand. Nunmehr ist die Erweiterung und teilweise Neuerrichtung des Rohstoffparks geplant.

Stellungnahme anzeigen (902,26 KB)

Steinernes Paragraphensymbol auf einer grünen Wiese - 3D Illustration Quelle: ©jro-grafik - stock.adobe.com

Dienstag, 10. Mai 2016

Studie: Regionalbuskorridor Linz Nord-West

Mit der Sperre der Eisenbahnbrücke versinkt nun auch der öffentliche Verkehr im Stau. Die im März 2011 erstellte Studie hat somit absolute Aktualität. Sie finden darin eine umfassende Problemanalyse und Lösungsvorschläge für die betroffenen Buslinien.

Studie anzeigen (18,30 MB)

Windrad (Foto: Werner Dedl, Land Oö.) Quelle: Werner Dedl, Land Oö.

Windmasterplan NEU: Ornithologische Erhebungen...

... im Weinsberger Wald nordöstlich von Ottenschlag und im Kobernaußerwald ergaben im Rahmen der Diskussion um den Windmasterplan-neu, dass beide Standorte aus naturschutzfachlicher Sicht Ausschlusszonen sind.

Bericht anzeigen ... (1,72 MB)

Paragraph Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft; Johanna Schmöller

Betriebsbaugebietserweiterung

Die Marktgemeinde Rainbach erschließt im Bereich des INKOBA-Gebiets Apfoltern weitere Flächen. Überwiegend betroffen ist Wirtschaftswald mit naturschutzfachlich wertvollen Biotoptypen, wo auch geschützte Tier- und Pflanzenarten ihren Lebensraum finden.

Stellungnahme der Oö. Umweltanwaltschaft anzeigen (84,76 KB)

Steinernes Paragraphensymbol vor wolkigem Himmel - 3D Illustration Quelle: ©jro-grafik - stock.adobe.com

Fachliche Stellungnahme und Antrag zur Abänderung der ÖNORM O 1055 „Straßenbeleuchtung – Auswahl der Beleuchtungsklassen – Regeln zur Umsetzung des CEN/TR 13201-1“

Die Umweltanwaltschaften Österreichs forderten die Abänderung der ÖNORM O 1055: Das Normungsinstitut ASI (Austrian Standards Institute) reagierte besonders rasch und in ausgezeichneter Weise lösungsorientiert auf die Einwendungen!

Paragraph Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft; Johanna Schmöller

Linz: Andreas-Hofer-Platz - geplante Änderung des Flächenwidmungsplanes

Die Stadt Linz beabsichtigt, Teilflächen des Andreas-Hofer-Platzes von „Grünland/Erholungsflächen/Parkanlage/Spielplatz“ in „Verkehrsfläche/ruhender Verkehr/unterirdische Parkfläche“ umzuwidmen, was die Errichtung einer Tiefgarage ermöglicht.

(Bach; Foto: Denise Stinglmayr, Land Oö.) Quelle: Denise Stinglmayr, Land Oö.

Entwurf zur Änderung der Verordnung über die Festlegung des ökologischen Zustandes für Oberflächengewässer

Der aktuell vorliegende Entwurf ist in vielerlei Hinsicht eine erfreuliche Weiterentwicklung der QZV Ökologie OG. Er berücksichtigt die ökologischen Belange von Fließgewässern und ist in den Bereichen Mindestwasserdotation und Stau ein großer Zugewinn.

Stellungnahme anzeigen (58,78 KB)

Steinernes Paragraphensymbol auf einer grünen Wiese - 3D Illustration Quelle: ©jro-grafik - stock.adobe.com

„Nordische Sportanlage mit Schießstätte“ (Langlauf- und Biathlonzentrum)

Die Marktgemeinde Hellmonsödt beabsichtigt, den Flächenwidmungsplan bzw. das ÖEK zu ändern und so die raumordnungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung und den Betrieb einer „Nordischen Sportanlage mit Schießstätte“ zu schaffen.

Stellungnahme anzeigen (49,58 KB)

Steinernes Paragraphensymbol auf einer grünen Wiese - 3D Illustration Quelle: ©jro-grafik - stock.adobe.com

Stellungnahme der Oö. Umweltanwaltschaft zum Entwurf des 2. Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplanes (NGP):

Die Mitgliedstaaten der EU haben sich verpflichtet, die Richtlinie 2000/60/EG vom 23. Oktober 2000 zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik umzusetzen...

Kollektoren Quelle: Heinz Kraml, Land Oö.

Photovoltaik in Oö. – Positionspapier der Oö. Umweltanwaltschaft

Die gewonnene Energie aus Photovoltaik betrug im Jahr 2013 in Österreich rund 626 GWh (Basis sind 626 MWp installierte Gesamtleistung). Damit wurde in etwa 1 % des gesamten österreichischen Stromverbrauchs produziert.

Quelle:

Studie

Weiterlesen...

Steinernes Paragraphensymbol auf einer grünen Wiese - 3D Illustration Quelle: ©jro-grafik - stock.adobe.com

Neue Bundesstraßen-Lärmimmissionsschutzverordnung – BStLärmIV

Ihr Ziel ist eine „erhöhte Planungs- und Rechtssicherheit bei Bundesstraßenvorhaben“. Man könnte auch sagen, Straßenbauvorhaben sollen schneller genehmigt werden können, was mittels Festlegung einheitlicher Schallimmissionsgrenzwerte erreicht werden soll.

Paragraph Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft; Johanna Schmöller

Entwurf für den Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP)

Das deutsche Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) hat den BVWP zur Öffentlichkeitsbeteiligung aufgelegt. Aus Sicht der Oö. Umweltanwaltschaft werden direkte Umweltauswirkungen auf die Bezirke Ried und Braunau erwartet.

Stellungnahme anzeigen (80,45 KB)

Paragraph Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft; Johanna Schmöller

Donnerstag, 4. Juni 2009

Entwicklungsziele "Umwelt und Natur" für die Legislaturperiode 2009 - 2015

Die Positionspapiere der Oö. Umweltanwaltschaft im Überblick: Flächenverbrauch, Moore, Eingriffs-Ausgleichs-Regelung, Wildtierkorridore, Adaptierungen im Umwelt- und Naturschutzrecht, Energiezukunft, Lärmschutz, Nutztierhaltung, Lichtverschmutzung.

Lesen Sie mehr ... (1,49 MB)

Kartenausschnitt; Quelle: blattfisch e.U. Quelle: blattfisch e.U., DORIS Land Oö.

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Studie: Maßnahmenvorschläge zur Erreichung des "guten ökologischen Potentials" in der Restwasser-Strecke der Unteren Enns

Das Büro blattfisch e.U. wurde mit der Formulierung und Einschätzung der nötigen Maßnahmen zur Erreichung des Zielzustandes „gutes ökologisches Potential (GÖP)“ der Unteren Enns beauftragt.

Ausschnitt Deckblatt Klima- und Energieplan - Positionspapier der Oö. Umweltanwaltschaft Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft

Klima- und Energieplan für

Die Oö. Umweltanwaltschaft legt einen Klima- und Energieplan für (Ober)Österreich vor

Beleuchtung; Quelle: Land Oö. Quelle: pixabay.com

Musterbeleuchtung im öffentlichen Raum

Im Rahmen des Oö. Umweltkongresses wurde u.a. vorgezeigt, dass zeitgemäße Beleuchtung sowohl Interessen der Sicherheit als auch Aspekten des Ressourcen-, Gesundheits-, Natur- und Artenschutzes gerecht werden kann.

Biber Quelle: Leopold Kanzler

Regionales Bibermanagement

Die Oö. Umweltanwaltschaft arbeitet mit zahlreichen Experten an einem Pilotprojekt zur modellhaften Entwicklung eines Biber-Konfliktmanagements. Das Projekt zielt darauf ab, ein einheitliches und auf andere Regionen übertragbares Regelwerk zu entwickeln.

AST Wimpassing Quelle: DORIS Land Oö.

A8 Innkreis Autobahn, Neubau Ast. Wels-Wimpassing: UVP-Verfahren

Durch die Errichtung der AST Wels-Wimpassing soll das untergeordnete Netz entlastet, das Gewerbegebiet Wels/Gunskirchen an das hochrangige Straßennetz angeschlossen und die A8-AST Wels-West und Wels-Nord entlastet werden.

Stellungnahme anzeigen (2,17 MB)

Barben-Laichschwarm; Foto: CR Quelle: ezb - TB Zauner GmbH / Foto CR

Studie: Fischaufstiegsschnecken (FAS) – Funktionsfähigkeit und Eignung für unterschiedliche Standorte zum gegenwärtigen Wissensstand

Fischaufstiegsschnecken werden als innovative Lösung zur Herstellung der Durchgängigkeit gesehen. Wir haben das Büro ezb-TB Zauner GmbH beauftragt, die Funktionsfähigkeit und den Einsatzbereich von FAS nach aktuellem Wissensstand zu überprüfen.

Studie anzeigen (3,43 MB)

Grünzonenentwicklung Quelle: DORIS Land Oö.

Pressekonferenz zum Thema "Grünoasen statt Asphalt- und Steinwüsten oder sozialen Randzonen – Vorschläge und Forderungen zur lebenswerteren (Grün-)Gestaltung des Linzer Innenstadtbereichs"

Parks und Grünzonen im Linzer Innenstadtbereich stehen unter Druck! Von den wegweisenden Grün- und Freiraumplanungen früherer Stadtentwicklungskonzepte ist wenig übrig geblieben. Die Grünoasen der Linzer Innenstadt erodieren Schritt für Schritt...

Stromleitung; Foto: Weihbold, www.nachrichten.at Quelle: Weihbold, www.nachrichten.at

Neubau der 110 kV-Freileitung Ried – Raab: Stromversorgung Pramtal Süd

Die Netz Oö. GmbH hat um naturschutzbehördliche Bewilligung für die Errichtung einer 110 kV-Freileitung von Ried nach Raab angesucht. Die Oö. Umweltanwaltschaft äußert in ihrer Stellungnahme landschaftsschutzfachliche Bedenken gegen das Vorhaben.

Stellungnahme anzeigen (87,51 KB)

ESP Riedl Quelle: BUND Naturschutz Passau

Donnerstag, 11. August 2016

Pumpspeicherkraftwerk Energiespeicher Riedl

Die Donaukraftwerk Jochenstein AG beantragt im Landkreis Passau die Planfeststellung für das Vorhaben Pumpspeicherkraftwerk Energiespeicher Riedl. In unserer Stellungnahme verweisen wir auf wesentliche Projektmängel und haben Parteistellung beantragt.

Lesen Sie mehr (1,45 MB)

Gesamtverkehrskonzept; Großraum Linz Quelle: DORIS Basiskarte 2015

Freitag, 27. Mai 2016

Luftbelastung im Großraum Linz - Maßnahmenpaket

Die Oö. Umweltanwaltschaft spricht sich für eine Umweltzone im Stadtgebiet Linz - gekoppelt mit konkreten Mobilitätsprojekten - aus. Ohne gegensteuernde Maßnahmen werden sich die bestehenden Problemlagen bei Luft und Verkehr sukzessive verschärfen.

Stellungnahme anzeigen (978,96 KB)

Eingriff-Ausgleich-Grafik Quelle: Doris, Land Oö.

Studie: Ausgleich für Eingriffe in Natur und Landschaft

Funktionierender Naturhaushalt als Basis für Land- & Forstwirtschaft sowie Erholungs- & Freizeitnutzung: Zur Vermeidung/Verminderung bzw. Kompensation von Beeinträchtigungen und zur Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit sind Überlegungen anzustellen.

Studie anzeigen (4,01 MB)

Almfluss Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft

Herstellung der Durchgängigkeit an der Alm

Die Republik Österreich Bundeswasserbauverwaltung, vertreten durch Gewässerbezirk Gmunden, beantragt die Herstellung der Durchgängigkeit an der Alm im prioritären Sanierungsraum des 1. Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplanes...

Stellungnahme anzeigen (90,86 KB)

Vitaler Steinkrebs aus dem Weißenbach; Foto: V. Gfrerer MSc Quelle: V. Gfrerer MSc

Vorkommen von Flusskrebsbeständen im Kobernaußerwald

Bachkartierungen konnten den Steinkrebs - eine europaweit geschützte, im Anhang II der FFH-Richtlinie als prioritär geführte Art - nachweisen. Jedoch brauchen auch stabile Populationen Schutzmaßnahmen: große Waldgebiete stellen wertvolle Rückzugsräume dar

Lesen Sie mehr... (1,28 MB)

Verkehrsaufkommen am Taborknoten; Foto: www.nachrichten.at Quelle: Foto: www.nachrichten.at

Steyr: Taborkreuzung – Immissionserhebungen mit aktivem Biomonitoring

Die AGES wurde „zur Überprüfung der Projektprognosen im Verfahren um den Umbau des Taborknotens in Steyr“ mit der Durchführung eines aktiven Biomonitorings mit der standardisierten Graskultur beauftragt.

Inspektionsbericht anzeigen (684,13 KB)

RdU-Ausgabe Dezember 2014 (Deckblatt) Quelle: Verlag Manz

Schutz potentieller FFH-Gebiete - im Spannungsfeld zwischen Ausweisung und Projektvorhaben

Für potentielle FFH-Gebiete besteht zwar kein grundsätzliches Projektverbot, sehr wohl jedoch ein Verbot der Verschlechterung des ökologischen Wertes des jeweiligen Gebietes.

Bericht anzeigen (108,85 KB)

Kiesbank stromab der Alm-Mündung (Fließstrecke Lambach-Gunskirchen) Quelle: ezb – TB Zauner GmbH

Studie: Revitalisierungspotential "Untere Traun"

Für den Abschnitt vom Traunsee bis zur Mündung in die Donau wurde das Potential für alle gewässerökologisch wirksamen Maßnahmen erhoben und jene dargestellt, die unter Wahrung vitaler menschlicher Nutzungen ökologisch sinnvoll und technisch möglich sind.

Studie anzeigen (10,01 MB)

(...naturbelassene Landschaft in Oö.; Foto: Mario Pöstinger) Quelle: Oö. Umweltanwaltschaft / Dr. Mario Pöstinger

Fachtagung zum Thema: Grüne Infrastruktur – Lebensraumverbund durch Wildtierkorridore

Von den Möglichkeiten und Problemen, einen überregionalen Lebensraumverbund durch Ausweisung von Wildtier-Wanderkorridoren zu planen und sicherzustellen, wurde im Rahmen einer Fachtagung im LDZ berichtet.

Kartenausschnitt Quelle: DORIS Land Oö.

Hartkirchner Moos - Refugium am Rande des wichtigsten Gemüseanbaugebietes Oberösterreichs

Im nordwestlichsten Bereich des Eferdinger Beckens blieb das Feuchtgebiet "Hartkirchner Moos" von der intensiven landwirtschaftlichen Nutzung ausgespart; es bietet geschützten Tier- und Pflanzenarten einen optimalen Lebensraum.

Cover der Broschüre Quelle: iStockphoto.com / DYNAMOWIEN / Sabine Brauner

Biomasse-Positionspapier

Das Positionspapier "Nachhaltige Nutzung von Bioenergie in Österreich" entstand in Kooperation aller österreichischer Umweltanwaltschaften und zeigt - in einem umfassenden Forderungskatalog - Wege zu einer nachhaltigeren Nutzung von Bioenergie auf.

Bericht anzeigen ... (6,33 MB)

Bodenaushub; Fotonachweis: www.kaltenegger-bau.at Quelle: kaltenegger-bau.at

Bodenaushubdeponie vs. geländegestaltende Maßnahme?

Im Zuge von Bauvorhaben fallen mitunter erhebliche Bodenaushubkubaturen an, die mangels Verwertbarkeit vor Ort oftmals für geländegestaltende Maßnahmen in peripheren Randlagen und landwirtschaftlich geprägten Kulturräumen herangezogen werden.

Bericht anzeigen ... (21,4 KB)

Energiestatistik: Energiebilanzen Österreich 1970n - 2007 (Graphik: STATISTIKAUSTRIA) Quelle: STATISTIK AUSTRIA

Donnerstag, 14. Mai 2009

Energiezukunft für Oberösterreich

Unsere Energieversorgung steht vor neuen Herausforderungen. Die Oö. Umweltanwaltschaft hat sich in diesem Bericht mit wesentlichen Problemen auseinander gesetzt ...

Bericht anzeigen ... (906,23 KB)

Windrad (Foto: Werner Dedl, Land Oö.) Quelle: Werner Dedl, Land Oö.

Montag, 6. Februar 2012

Oö. Windmasterplan

Die Oö. Umweltanwaltschaft begrüßt den Windmasterplan als Schritt in die richtige Richtung, fordert aber im Sinn der Verlässlichkeit und Verwaltungsvereinfachung die rechtliche Bindung als Raumordnungsprogramm ein.

Steyr (Foto: Clemens Gumpinger) Quelle: Clemens Gumpinger

Mittwoch, 2. April 2008

Hochwasserschutzprojekt der Stadt Steyr

In diesem Projekt wurde u.a. die Wiederherstellung des Gewässerkontinuums gefordert und durch eine Fachexpertise vom TB für Gewässerökologie untermauert. Im Bescheid des Magistrates der Stadt Steyr wurde unseren Forderungen entsprochen.

Nationalpark Kalkalpen (Foto: Heinz Kraml, Land OÖ) Quelle: Heinz Kraml, Land

Donnerstag, 13. November 2008

Ausdehnung des Wildnisbereiches im Nationalpark "Oö. Kalkalpen"

Die Oö. Umweltanwaltschaft nimmt zum Antrag auf Ausdehnung des Wildnisbereiches und der zu novellierenden Managementplan-Verordnung Stellung.

Lesen Sie mehr... (262,49 KB)

Luftaufnahme mit eingezeichneten Wildtier-Wanderkorridoren Quelle: DORIS Land Oö.

Donnerstag, 14. Mai 2009

Wildtierkorridore

Mit der Ausweisung konkreter Wanderkorridore in Oö liegen nun erstmals fundierte Unterlagen für eine überregionale Lebensraumvernetzung vor.

Linzer Innenstadt bei Nacht (Foto: BMLV/LuAufKl HÖ (Vzlt. Wiederstein)) Quelle: BMLV/LuAufKl HÖ (Vzlt. Wiederstein)

Donnerstag, 14. Mai 2009

Lichtverschmutzung

Künstliche Lichtquellen "verschmutzen" durch überflüssige und schädliche Emissionen die natürliche, nächtliche Dunkelheit ...

Dachbegrünung (Foto: PhilK - Fotolia) Quelle: PhilK - Fotolia

Montag, 15. Juni 2009

Flächenverbrauch und Versiegelung

Flächenverbrauch für Wohn-, Gewerbe- und Infrastrukturprojekte beansprucht täglich ca. 2,8 Hektar. In diesem Beitrag werden Maßnahmen zur Reduktion des Bodenverbrauchs erläutert ...

Bericht anzeigen ... (593,69 KB)

Salzach (Foto: Univ. Prof. DI Dr. Helmut Habersack) Quelle: Univ. Prof. DI Dr. Helmut Habersack

Montag, 9. November 2009

Salzach-Sanierung: Entwurfsgrundsätze und zugehöriges Gutachten

Für die geplante Sanierung der Unteren Salzach hat Prof. Habersack ein Gutachten erstellt. Im Anhang finden Sie das Gutachten und die mit Bayern und Salzburg akkordierten Entwurfsgrundsätze für die zukünftige Planung der Salzachsanierung.

Rauchender Kamin auf einem Dach (Foto: kexchen - Fotolia) Quelle: kexchen - Fotolia

Montag, 14. Dezember 2009

Einsatz alternativer Energiesysteme für Heizung, Warmwasserbereitung und Kühlung

Bis zum Jahr 2030 könnte die Energieaufbringung für Raumwärme zur Gänze aus erneuerbaren Energieträgern sicherstellen. Um sich diesem Ziel anzunähern, ist zumindest eine verpflichtende Prüfung der Einsatzmöglichkeit gesetzlich vorgeschrieben.

Bericht anzeigen ... (110,11 KB)

Tafel mit Energieeffizienzklassen (Foto: m.schuckart - Fotolia) Quelle: m.schuckart - Fotolia

Montag, 29. August 2011

Energieeffizienz - vom Wunsch zur Wirklichkeit

Unterlagen zur Pressekonferenz des Oö. Umweltanwaltes DI Dr. Martin Donat vom 25. August 2011 in Zusammenarbeit mit der Plattform Klima, Energie und Verkehr

Lesen Sie mehr ... (452,71 KB)

Luchs im Wald (Foto: Karlos Lomsky - Fotolia) Quelle: Karlos Lomsky - Fotolia

Montag, 29. November 2010

Wildtierkorridore

In der 2. Auflage des Positionspapiers "Wildtierkorridore" wurden die Ergebnisse GIS-gestützter Raumanalysen eingearbeitet und der Verlauf der Korridortrassen neu abgestimmt.