Logo der Oö. Umweltanwaltschaft
   www.ooe-umweltanwaltschaft.at
 
  • ...reger Flugverkehr am BienenstockQuelle:Denise Stinglmayr; Land Oö.
  • ...natürlicher BachlaufQuelle: Land Oö.; Denise Stinglmayr
  • FrühlingslandschaftQuelle: Johanna Schmöller, Oö. Umweltanwaltschaft

 Energie / Infrastruktur / Raumordnung

Dienstag, 07. Juli 2020 

Sonderausweisung für Photovoltaikanlagen

Die Marktgemeinde Vorderweißenbach beabsichtigt eine Änderung des Flächenwidmungsplans von der derzeitigen Widmung „Grünland – für die Land- und Forstwirtschaft bestimmte Fläche, Ödland“ in „Grünland – Sonderausweisung für Photovoltaikanlagen“.
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 855,93 KB)

Donnerstag, 02. Juli 2020 

Regionales Bibermanagement

Mit Vorlage des Berichts Kurzfassung für Entscheidungsträger erfahren Sie, was Regionales Bibermanagement dem Land Oö. kosten würde. Im Sinne von „Mit-dem-Biber-Leben“ schließt die Oö. Umweltanwaltschaft dieses wunderbare Projekt ab.
Regionales Bibermanagement – Begleitschreiben der Oö. Umweltanwaltschaft (PDF-Dokument 15,70 KB)

Freitag, 24. April 2020 

Oö. Raumordnungsgesetz-Novelle 2020: Stellungnahme zum Begutachtungsentwurf

Raumordnung im Sinne des Oö. ROG 1994 bedeutet, den Gesamtraum und seine Teilräume vorausschauend planmäßig zu gestalten und die bestmögliche Nutzung und Sicherung des Lebensraumes im Interesse des Gemeinwohles zu gewährleisten.
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 729,78 KB)

Freitag, 14. Februar 2020 

Entwurf des Oö. Landesentwicklungsprogramms „Upper Region 2030“

Der vorliegende Entwurf ist ein Versuch, die grundlegenden Entwicklungsfragen für Oö. bis 2030 zu artikulieren und 5 grundlegende Leitstrategien mit Zielen und Maßnahmenbündeln vorzuschlagen, denen jedoch abschnittweise ausreichende Konkretheit fehlt.
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 71,52 KB)

Freitag, 29. November 2019 

Öffentliche Begutachtung zum integrierten nationalen Energie- und Klimaplan (NEKP) nach EU-Governance-Verordnung

Das Pariser Klimaschutzabkommen sieht vor, dass die globale Erwärmung auf deutlich unter 2°C zu beschränken ist. Die Oö. Umweltanwaltschaft nimmt zum übersendeten Konsultationsentwurf für Österreich Stellung.
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 1,34 MB)

Dienstag, 22. Oktober 2019 

Wintersportanlage Gjaidalm: Schlepplift und Piste

Die Dachstein Tourismus AG beabsichtigt auf Teilflächen der Grundstücke 471/1 und 472/10 (beide KG Obertraun) eine Schleppliftanlage mit Schipiste zu errichten. Die im Eigentum der Österr. Bundesforste befindlichen Grundstücke sind als Grünland gewidmet.
Stellungnahme im Naturschutzverfahren (PDF-Dokument 2,02 MB)

Dienstag, 03. September 2019 

Die wilden Tiere...

In der Vergangenheit waren sie bei uns heimisch: Wildtiere wie Wölfe und Bären. Wir Menschen rotteten sie aus, doch nun schleichen sich einige Arten wieder ein – jedoch nicht alle sind willkommen: die Angst geht um.
Richtiges Verhalten bei der Begegnung mit einem Wolf

  • Man sollte den Wolf (noch nicht) jagen
    Ein Kommentar von Kurt Kotrschal, Verhaltensforscher und Gründer des Wolf Science Center, als Replik auf den Leiter des Wiener Instituts für Wildbiologie und Jagdwirtschaft, der im Interview mit dem Magazin Profil meinte »Man muss den Wolf jagen«.
Freitag, 07. Juni 2019 

B139 Kremstalstraße - Baulos Umfahrung Haid

Die Oö. Umweltanwaltschaft hält am politisch mehrfach bestätigten „Maßnahmenpaket Haid“ - wie der Konzentrierung der Ausgleichsmaßnahmen des zu sichernden Sipbach-Korridors im Westen und der Diagonalsperre auf der B139 (alt) - fest.
Lesen Sie mehr (PDF-Dokument 498,14 KB)

Dienstag, 21. Mai 2019 

Erweiterung des Rohstoffparks in Enns: Genehmigungsverfahren nach dem UVP-G 2000

Die Firma Bernegger betreibt im Industriegebiet Ennshafen seit 2004 Anlagen zur Behandlung von Abfällen aus Gewerbe, von Privaten und Bauvorhaben der öffentlichen Hand. Nunmehr ist die Erweiterung und teilweise Neuerrichtung des Rohstoffparks geplant.
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 902,26 KB)

Dienstag, 10. Mai 2016 

Studie: Regionalbuskorridor Linz Nord-West

Mit der Sperre der Eisenbahnbrücke versinkt nun auch der öffentliche Verkehr im Stau. Die im März 2011 erstellte Studie hat somit absolute Aktualität. Sie finden darin eine umfassende Problemanalyse und Lösungsvorschläge für die betroffenen Buslinien.
Studie anzeigen (PDF-Dokument 18,30 MB)

 

Windmasterplan NEU: Ornithologische Erhebungen...

... im Weinsberger Wald nordöstlich von Ottenschlag und im Kobernaußerwald ergaben im Rahmen der Diskussion um den Windmasterplan-neu, dass beide Standorte aus naturschutzfachlicher Sicht Ausschlusszonen sind.
Bericht anzeigen ... (PDF-Dokument 1,72 MB)

 

Betriebsbaugebietserweiterung

Die Marktgemeinde Rainbach erschließt im Bereich des INKOBA-Gebiets Apfoltern weitere Flächen. Überwiegend betroffen ist Wirtschaftswald mit naturschutzfachlich wertvollen Biotoptypen, wo auch geschützte Tier- und Pflanzenarten ihren Lebensraum finden.
Stellungnahme der Oö. Umweltanwaltschaft anzeigen (PDF-Dokument 84,76 KB)

 

Fachliche Stellungnahme und Antrag zur Abänderung der ÖNORM O 1055 „Straßenbeleuchtung – Auswahl der Beleuchtungsklassen – Regeln zur Umsetzung des CEN/TR 13201-1“

Die Umweltanwaltschaften Österreichs forderten die Abänderung der ÖNORM O 1055: Das Normungsinstitut ASI (Austrian Standards Institute) reagierte besonders rasch und in ausgezeichneter Weise lösungsorientiert auf die Einwendungen!
Stellungnahme der österreichischen Umweltanwaltschaften (PDF-Dokument 159,47 KB)

 

Linz: Andreas-Hofer-Platz - geplante Änderung des Flächenwidmungsplanes

Die Stadt Linz beabsichtigt, Teilflächen des Andreas-Hofer-Platzes von „Grünland/Erholungsflächen/Parkanlage/Spielplatz“ in „Verkehrsfläche/ruhender Verkehr/unterirdische Parkfläche“ umzuwidmen, was die Errichtung einer Tiefgarage ermöglicht.
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 1,21 MB)

 

Entwurf zur Änderung der Verordnung über die Festlegung des ökologischen Zustandes für Oberflächengewässer

Der aktuell vorliegende Entwurf ist in vielerlei Hinsicht eine erfreuliche Weiterentwicklung der QZV Ökologie OG. Er berücksichtigt die ökologischen Belange von Fließgewässern und ist in den Bereichen Mindestwasserdotation und Stau ein großer Zugewinn.
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 58,78 KB)

 

„Nordische Sportanlage mit Schießstätte“ (Langlauf- und Biathlonzentrum)

Die Marktgemeinde Hellmonsödt beabsichtigt, den Flächenwidmungsplan bzw. das ÖEK zu ändern und so die raumordnungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung und den Betrieb einer „Nordischen Sportanlage mit Schießstätte“ zu schaffen.
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 49,58 KB)

 

Stellungnahme der Oö. Umweltanwaltschaft zum Entwurf des 2. Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplanes (NGP):

Die Mitgliedstaaten der EU haben sich verpflichtet, die Richtlinie 2000/60/EG vom 23. Oktober 2000 zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik umzusetzen...
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 478,58 KB)

 

Photovoltaik in Oö. – Positionspapier der Oö. Umweltanwaltschaft

Die gewonnene Energie aus Photovoltaik betrug im Jahr 2013 in Österreich rund 626 GWh (Basis sind 626 MWp installierte Gesamtleistung). Damit wurde in etwa 1 % des gesamten österreichischen Stromverbrauchs produziert.
Positionspapier anzeigen (PDF-Dokument 1,14 MB)

 

IPPC-Pflicht bei Massentierhaltung

Die Oö. Umweltanwaltschaft hat eine Studie über „IPPC-Pflicht bei Massentierhaltung – insbesondere eine rechtliche Analyse von kumulierenden und gemischten Beständen“ – bei der JKU Linz beauftragt. Der Verfassungsdienst des Landes hält fest, dass...
Studie anzeigen

 

Neue Bundesstraßen-Lärmimmissionsschutzverordnung – BStLärmIV

Ihr Ziel ist eine „erhöhte Planungs- und Rechtssicherheit bei Bundesstraßenvorhaben“. Man könnte auch sagen, Straßenbauvorhaben sollen schneller genehmigt werden können, was mittels Festlegung einheitlicher Schallimmissionsgrenzwerte erreicht werden soll.
Bundesgesetzblatt öffnen

  • Gemeinsame Stellungnahme der österreichischen Umweltanwältinnen und -anwälte zur BStLärmIV (PDF-Format 5,37 KB)
    Entgegen üblicher „Gewohnheit“ war die Öffentlichkeit nicht in das Begutachtungsverfahren eingebunden; auch auf die Einholung einer Stellungnahme seitens der österr. Umweltanwaltschaften wurde schlichtweg „vergessen“. In einer dennoch erfolgten, gemeinsamen Stellungnahme wurde – neben fachlichen und rechtlichen Aspekten - u.a. auch dieser Umstand scharf kritisiert.
 

Entwurf für den Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP)

Das deutsche Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) hat den BVWP zur Öffentlichkeitsbeteiligung aufgelegt. Aus Sicht der Oö. Umweltanwaltschaft werden direkte Umweltauswirkungen auf die Bezirke Ried und Braunau erwartet.
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 80,45 KB)

Donnerstag, 04. Juni 2009 

Entwicklungsziele "Umwelt und Natur" für die Legislaturperiode 2009 - 2015

Die Positionspapiere der Oö. Umweltanwaltschaft im Überblick: Flächenverbrauch, Moore, Eingriffs-Ausgleichs-Regelung, Wildtierkorridore, Adaptierungen im Umwelt- und Naturschutzrecht, Energiezukunft, Lärmschutz, Nutztierhaltung, Lichtverschmutzung.
Lesen Sie mehr ... (PDF-Dokument 1,49 MB)

Donnerstag, 06. Dezember 2018 

Studie: Maßnahmenvorschläge zur Erreichung des "guten ökologischen Potentials" in der Restwasser-Strecke der Unteren Enns

Das Büro blattfisch e.U. wurde mit der Formulierung und Einschätzung der nötigen Maßnahmen zur Erreichung des Zielzustandes „gutes ökologisches Potential (GÖP)“ der Unteren Enns beauftragt.
Studie anzeigen (PDF-Dokument 1,57 MB)

 

Klima- und Energieplan für

Die Oö. Umweltanwaltschaft legt einen Klima- und Energieplan für (Ober)Österreich vor
Kurzfassung (PDF-Dokument 201,95 KB)

 

Musterbeleuchtung im öffentlichen Raum

Im Rahmen des Oö. Umweltkongresses wurde u.a. vorgezeigt, dass zeitgemäße Beleuchtung sowohl Interessen der Sicherheit als auch Aspekten des Ressourcen-, Gesundheits-, Natur- und Artenschutzes gerecht werden kann.
Österreichischer Leitfaden "Außenbeleuchtung" (PDF-Dokument 6,31 MB)

 

Regionales Bibermanagement

Die Oö. Umweltanwaltschaft arbeitet mit zahlreichen Experten an einem Pilotprojekt zur modellhaften Entwicklung eines Biber-Konfliktmanagements. Das Projekt zielt darauf ab, ein einheitliches und auf andere Regionen übertragbares Regelwerk zu entwickeln.
Tagungsband zur Auftaktveranstaltung (PDF-Dokument 5,27 MB)

 

A8 Innkreis Autobahn, Neubau Ast. Wels-Wimpassing: UVP-Verfahren

Durch die Errichtung der AST Wels-Wimpassing soll das untergeordnete Netz entlastet, das Gewerbegebiet Wels/Gunskirchen an das hochrangige Straßennetz angeschlossen und die A8-AST Wels-West und Wels-Nord entlastet werden.
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 2,17 MB)

 

Studie: Fischaufstiegsschnecken (FAS) – Funktionsfähigkeit und Eignung für unterschiedliche Standorte zum gegenwärtigen Wissensstand

Fischaufstiegsschnecken werden als innovative Lösung zur Herstellung der Durchgängigkeit gesehen. Wir haben das Büro ezb-TB Zauner GmbH beauftragt, die Funktionsfähigkeit und den Einsatzbereich von FAS nach aktuellem Wissensstand zu überprüfen.
Studie anzeigen (PDF-Dokument 3,43 MB)

 

Pressekonferenz zum Thema "Grünoasen statt Asphalt- und Steinwüsten oder sozialen Randzonen – Vorschläge und Forderungen zur lebenswerteren (Grün-)Gestaltung des Linzer Innenstadtbereichs"

Parks und Grünzonen im Linzer Innenstadtbereich stehen unter Druck! Von den wegweisenden Grün- und Freiraumplanungen früherer Stadtentwicklungskonzepte ist wenig übrig geblieben. Die Grünoasen der Linzer Innenstadt erodieren Schritt für Schritt...
Lesen Sie mehr (PDF-Dokument 3,91 MB)

Dienstag, 25. April 2017 

Sanierung der "Unteren Salzach"

Nach mehrjähriger Pause sollen nun die Planung zur Sanierung der Unteren Salzach fortgeführt werden. Dazu unsere aktuelle Stellungnahme und alle zugehörigen Informationen von der Oö. Umweltanwaltschaft.
Bericht zur Sanierung der "Unteren Salzach" (PDF-Dokument 5,37 MB)

 

Neubau der 110 kV-Freileitung Ried – Raab: Stromversorgung Pramtal Süd

Die Netz Oö. GmbH hat um naturschutzbehördliche Bewilligung für die Errichtung einer 110 kV-Freileitung von Ried nach Raab angesucht. Die Oö. Umweltanwaltschaft äußert in ihrer Stellungnahme landschaftsschutzfachliche Bedenken gegen das Vorhaben.
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 87,51 KB)

Donnerstag, 11. August 2016 

Pumpspeicherkraftwerk Energiespeicher Riedl

Die Donaukraftwerk Jochenstein AG beantragt im Landkreis Passau die Planfeststellung für das Vorhaben Pumpspeicherkraftwerk Energiespeicher Riedl. In unserer Stellungnahme verweisen wir auf wesentliche Projektmängel und haben Parteistellung beantragt.
Lesen Sie mehr (PDF-Dokument 1,45 MB)

Freitag, 27. Mai 2016 

Luftbelastung im Großraum Linz - Maßnahmenpaket

Die Oö. Umweltanwaltschaft spricht sich für eine Umweltzone im Stadtgebiet Linz - gekoppelt mit konkreten Mobilitätsprojekten - aus. Ohne gegensteuernde Maßnahmen werden sich die bestehenden Problemlagen bei Luft und Verkehr sukzessive verschärfen.
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 978,96 KB)

 

Studie: Ausgleich für Eingriffe in Natur und Landschaft

Funktionierender Naturhaushalt als Basis für Land- & Forstwirtschaft sowie Erholungs- & Freizeitnutzung: Zur Vermeidung/Verminderung bzw. Kompensation von Beeinträchtigungen und zur Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit sind Überlegungen anzustellen.
Studie anzeigen (PDF-Dokument 4,01 MB)

 

Herstellung der Durchgängigkeit an der Alm

Die Republik Österreich Bundeswasserbauverwaltung, vertreten durch Gewässerbezirk Gmunden, beantragt die Herstellung der Durchgängigkeit an der Alm im prioritären Sanierungsraum des 1. Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplanes...
Stellungnahme anzeigen (PDF-Dokument 90,86 KB)

 

Vorkommen von Flusskrebsbeständen im Kobernaußerwald

Bachkartierungen konnten den Steinkrebs - eine europaweit geschützte, im Anhang II der FFH-Richtlinie als prioritär geführte Art - nachweisen. Jedoch brauchen auch stabile Populationen Schutzmaßnahmen: große Waldgebiete stellen wertvolle Rückzugsräume dar
Lesen Sie mehr... (PDF-Dokument 1,28 MB)

 

Steyr: Taborkreuzung – Immissionserhebungen mit aktivem Biomonitoring

Die AGES wurde „zur Überprüfung der Projektprognosen im Verfahren um den Umbau des Taborknotens in Steyr“ mit der Durchführung eines aktiven Biomonitorings mit der standardisierten Graskultur beauftragt.
Inspektionsbericht anzeigen (PDF-Dokument 684,13 KB)

 

Schutz potentieller FFH-Gebiete - im Spannungsfeld zwischen Ausweisung und Projektvorhaben

Für potentielle FFH-Gebiete besteht zwar kein grundsätzliches Projektverbot, sehr wohl jedoch ein Verbot der Verschlechterung des ökologischen Wertes des jeweiligen Gebietes.
Bericht anzeigen (PDF-Dokument 108,85 KB)

 

Studie: Revitalisierungspotential "Untere Traun"

Für den Abschnitt vom Traunsee bis zur Mündung in die Donau wurde das Potential für alle gewässerökologisch wirksamen Maßnahmen erhoben und jene dargestellt, die unter Wahrung vitaler menschlicher Nutzungen ökologisch sinnvoll und technisch möglich sind.
Studie anzeigen (PDF-Dokument 10,01 MB)

 

Fachtagung zum Thema: Grüne Infrastruktur – Lebensraumverbund durch Wildtierkorridore

Von den Möglichkeiten und Problemen, einen überregionalen Lebensraumverbund durch Ausweisung von Wildtier-Wanderkorridoren zu planen und sicherzustellen, wurde im Rahmen einer Fachtagung im LDZ berichtet.

 

Hartkirchner Moos - Refugium am Rande des wichtigsten Gemüseanbaugebietes Oberösterreichs

Im nordwestlichsten Bereich des Eferdinger Beckens blieb das Feuchtgebiet "Hartkirchner Moos" von der intensiven landwirtschaftlichen Nutzung ausgespart; es bietet geschützten Tier- und Pflanzenarten einen optimalen Lebensraum.
Bericht anzeigen ... (PDF-Dokument 526,03 KB)

 

Biomasse-Positionspapier

Das Positionspapier "Nachhaltige Nutzung von Bioenergie in Österreich" entstand in Kooperation aller österreichischer Umweltanwaltschaften und zeigt - in einem umfassenden Forderungskatalog - Wege zu einer nachhaltigeren Nutzung von Bioenergie auf.
Bericht anzeigen ... (PDF-Dokument 6,33 MB)

 

Bodenaushubdeponie vs. geländegestaltende Maßnahme?

Im Zuge von Bauvorhaben fallen mitunter erhebliche Bodenaushubkubaturen an, die mangels Verwertbarkeit vor Ort oftmals für geländegestaltende Maßnahmen in peripheren Randlagen und landwirtschaftlich geprägten Kulturräumen herangezogen werden.
Bericht anzeigen ... (PDF-Dokument 21,40 KB)

Donnerstag, 14. Mai 2009 

Energiezukunft für Oberösterreich

Unsere Energieversorgung steht vor neuen Herausforderungen. Die Oö. Umweltanwaltschaft hat sich in diesem Bericht mit wesentlichen Problemen auseinander gesetzt ...
Bericht anzeigen ... (PDF-Dokument 906,23 KB)

Montag, 06. Februar 2012 

Oö. Windmasterplan

Die Oö. Umweltanwaltschaft begrüßt den Windmasterplan als Schritt in die richtige Richtung, fordert aber im Sinn der Verlässlichkeit und Verwaltungsvereinfachung die rechtliche Bindung als Raumordnungsprogramm ein.
Lesen Sie mehr ... (PDF-Dokument 16,32 KB)

Mittwoch, 02. April 2008 

Hochwasserschutzprojekt der Stadt Steyr

In diesem Projekt wurde u.a. die Wiederherstellung des Gewässerkontinuums gefordert und durch eine Fachexpertise vom TB für Gewässerökologie untermauert. Im Bescheid des Magistrates der Stadt Steyr wurde unseren Forderungen entsprochen.
Stellungnahme der Oö. Umweltanwaltschaft (PDF-Dokument 70,80 KB)

Donnerstag, 13. November 2008 

Ausdehnung des Wildnisbereiches im Nationalpark "Oö. Kalkalpen"

Die Oö. Umweltanwaltschaft nimmt zum Antrag auf Ausdehnung des Wildnisbereiches und der zu novellierenden Managementplan-Verordnung Stellung.
Lesen Sie mehr... (PDF-Dokument 262,49 KB)

Donnerstag, 14. Mai 2009 

Wildtierkorridore

Mit der Ausweisung konkreter Wanderkorridore in Oö liegen nun erstmals fundierte Unterlagen für eine überregionale Lebensraumvernetzung vor.
Bericht anzeigen ... (PDF-Dokument 4,10 MB)

Donnerstag, 14. Mai 2009 

Lichtverschmutzung

Künstliche Lichtquellen "verschmutzen" durch überflüssige und schädliche Emissionen die natürliche, nächtliche Dunkelheit ...
Bericht anzeigen ... (PDF-Dokument 1,36 MB)

Montag, 15. Juni 2009 

Flächenverbrauch und Versiegelung

Flächenverbrauch für Wohn-, Gewerbe- und Infrastrukturprojekte beansprucht täglich ca. 2,8 Hektar. In diesem Beitrag werden Maßnahmen zur Reduktion des Bodenverbrauchs erläutert ...
Bericht anzeigen ... (PDF-Dokument 593,69 KB)

Montag, 09. November 2009 

Salzach-Sanierung: Entwurfsgrundsätze und zugehöriges Gutachten

Für die geplante Sanierung der Unteren Salzach hat Prof. Habersack ein Gutachten erstellt. Im Anhang finden Sie das Gutachten und die mit Bayern und Salzburg akkordierten Entwurfsgrundsätze für die zukünftige Planung der Salzachsanierung.
- zu den Entwurfsgrundsätzen... (PDF-Dokument 61,27 KB)

Montag, 14. Dezember 2009 

Einsatz alternativer Energiesysteme für Heizung, Warmwasserbereitung und Kühlung

Bis zum Jahr 2030 könnte die Energieaufbringung für Raumwärme zur Gänze aus erneuerbaren Energieträgern sicherstellen. Um sich diesem Ziel anzunähern, ist zumindest eine verpflichtende Prüfung der Einsatzmöglichkeit gesetzlich vorgeschrieben.
Bericht anzeigen ... (PDF-Dokument 110,11 KB)

Montag, 29. August 2011 

Energieeffizienz - vom Wunsch zur Wirklichkeit

Unterlagen zur Pressekonferenz des Oö. Umweltanwaltes DI Dr. Martin Donat vom 25. August 2011 in Zusammenarbeit mit der Plattform Klima, Energie und Verkehr
Lesen Sie mehr ... (PDF-Dokument 452,71 KB)

Montag, 29. November 2010 

Wildtierkorridore

In der 2. Auflage des Positionspapiers "Wildtierkorridore" wurden die Ergebnisse GIS-gestützter Raumanalysen eingearbeitet und der Verlauf der Korridortrassen neu abgestimmt.
Bericht anzeigen ... (PDF-Dokument 6,91 MB)